Hängebrücke

Hängebrücke

Die eindrückliche Hängebrücke über das Schlappintobel ist ein integrativer Teil der Ausgestaltung des Klosterser Höhenweges und ein wichtiges Teilprojekt des PRE Klosters. Der Bau zur Brücke startete im Frühling 2017 und ging zügig voran. Mit einer Gesamtlänge von stattlichen 70.5 Metern überspannt die Seil-Holzkonstruktion das Schlappintobel mit einem höchsten Punkt über Gelände von 19 Metern.

Bei schönstem Sommerwetter konnte die neue Brücke bereits am 10. Juni 2017 mit einem kleinen Brückenfest eingeweiht und der Bevölkerung übergeben werden.

Von der Talstation der Madrisabahn ist die Brücke in 15 Minuten zu Fuss erreichbar und kann auch mit kleinen Kindern erwandert werden.

ein paar imposante Zahlen zur Hängebrücke:

  • 1 einzelner Brückenpylon mit 10.5m Höhe trägt die ganze Last
  • 220 Meter Tragseile wurden verbaut / 2 Seile à 110m [3×15.7mm]
  • 40 Meter Seilanker sichern die Konstruktion (4 Seile à 10m 22.5mm
  • 120 Meter Windabspannseile sind im Einsatz (2 à 60m)
×